Über mich

Ich bin Jörg. Und ich esse gerne. Als Flexitarier möchte ich etwas für meine Gesundheit tun, gleichzeitig aber auch das Tierwohl und die Umwelt auf dem Zettel haben. Das funktioniert am besten, indem ich mich gesund und nachhaltig ernähre.

Ich bin am Stadtrand von Krefeld am Niederrhein aufgewachsen. Wir bauten in unserem Garten viel Gemüse an und hatten sogar einen Kartoffelacker. Aus dieser Zeit weiß ich, wie lecker frisches Gemüse schmecken kann. Aber auch, dass Gemüse etwas Wertvolles ist, das gut tut.

Wir hatten zu Hause auch Kleinvieh, das unsere Gemüsereste fraß. Das Ganze war komplett nachhaltig. Aber den Begriff Nachhaltigkeit gab es zu dieser Zeit noch nicht. Das Thema gesunde Ernährung spielte für mich damals eine wichtige Rolle in meinem Leben, ohne dass ich es wusste.

Durch den geförderten biologischen Anbau kleiner, regionaler Bauernbetriebe kann ich heute wieder Gemüse kaufen, das viele seiner ursprünglichen Aromen und Nährstoffe besitzt und die Umwelt nicht belastet. So entstand die Idee zu diesem Blog.

Ich will Euch für gesunde Ernährung begeistern und Orientierung geben. Zusammen mit Jojo Kohlsprosse. Die Idee zu dieser fiktiven Figur entwickelte sich während meiner Recherchen zum Themenblock nachhaltige Ernährung.

Jojo hat die Aufgabe, das Thema Nachhaltigkeit für euch greifbarer zu machen. Denn ich finde, es gibt im Web viel zu wenige Blogger, die darüber schreiben, so dass es jeder versteht.

Durch Jojo wird eine duale Narration möglich. Das bedeutet zweierlei:

  • Zum einen wird der seltene Fall beleuchtet, was gesunde und nachhaltige Ernährung aus Sicht einer sprechenden Kohlsprosse bedeutet, die die Welt verbessern will.
  • Zum anderen kann ich durch Jojo eine zweite Meinung in die Artikel einbringen und zeigen, dass Ernährung, Klima und Gesundheit eng miteinander verflochten sind.

Geschichte von Jojo Kohlsprosse